Aktuelles

27. Februar 2024

Vier bürgerliche Grossratsmitglieder räumen im Grossratsrating ab

Der Handels- und Industrieverein des Kantons Bern legt zum 20. Mal eine Bewertung des Abstimmungsverhaltens der Mitglieder des bernischen Grossen Rats vor, zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit den Verbänden Berner KMU und Die Berner Arbeitgeber. Dieses Mal stimmten wie bei den vergangenen Ratings die kantonalen Ratsmitglieder der EDU, SVP und FDP am wirtschaftsfreundlichsten ab. In der Einzelwertung erreichten vier Mitglieder das Maximum von 64 Punkten: Katharina Baumann, Dominik Blatti, Bernhard Brügger und Johann Ulrich Grädel.

mehr
7. Februar 2024

Unfair, unsozial und generationenfeindlich – NEIN zur 13. AHV-Rente!

Zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Landwirtschaft engagieren sich im sehr breit abgestützten Bernischen Komitee «NEIN zur 13. AHV-Rente». Die linke Gewerkschaftsinitiative ist eine gefährliche Mogelpackung mit fatalen Folgen für alle Erwerbstätigen, den Mittelstand und Familien. Den höchsten Preis bezahlt aber die junge Generation, die deshalb am 24. Februar 2024 in Bern zum Aktionstag «Sichere Renten für alle!» aufruft.

mehr
23. Januar 2024

NEIN zur 13. AHV und JA zur Renteninitiative = Sichere Altersvorsorge für alle!

Die Bernische Gewerbekammer hat an ihrer Sitzung vom 22. Januar 2024 in Schönbühl zur linken und generationenfeindlichen Gewerkschaftsinitiative, die eine 13. AHV einführen will, einstimmig die NEIN-Parole beschlossen. Grossmehrheitlich JA sagt das Parlament von Berner KMU zur Renteninitiative der Jungfreisinnigen. Ein einstimmiges JA resultierte zur BVG-Reform, über die aber voraussichtlich erst am 9. Juni 2024 abgestimmt werden wird.

mehr
07.12.2023

Fair ist anders – der Kanton Bern braucht keine «Staatsbank»!

Der Gewerbeverband Berner KMU begrüsst es sehr, dass der Grosse Rat heute den Rückweisungsantrag der Finanzkommission (FiKo) und die damit verbundene Prüfung der drei Varianten – Status Quo, Minderheitsbeteiligung und Verkauf – unterstützt hat.

mehr
24.11.2023

Fachkräftemangel und finanzieller Druck schlagen den Berner KMU auf den Magen

Die beiden Top-Themen 2022 – Fachkräftemangel und finanzieller Druck – dominieren auch den 4. Berner KMU-Barometer, bei dem neu auch der Handels- und Industrieverein des Kantons Bern, der Berner Arbeitgeberverband und die Standortförderung Kanton Bern als Partner dabei sind. Auch von der aktuell schwierigen Konjunkturlage ist ein Grossteil der Berner Unternehmen betroffen. Diese Themen beeinflussen sich gegenseitig und schlagen sich deshalb auch entsprechend stark in den Antworten nieder. Neben den Resultaten zeigt der Berner KMU-Barometer 2023 neu auch mögliche Lösungsansätze auf. Zudem kann auf kmu-barometer.gfs-zh.ch je nach Interesse ein persönlicher KMU-Barometer erstellt werden.

mehr
18.10.2023

Fischer Electric AG holt den Berner KMU Award 2023 nach Biel!

Der Gewerbeverband Berner KMU hat an seiner Delegiertenversammlung vom 18. Oktober 2023 in Schönried zum sechsten Mal den Berner KMU Award verliehen. Die Fischer Electric AG holt den begehrten Verbandspreis als drittes Unternehmen – nach der Jakob Rope Systems und der Matter-Luginbühl AG – zum ersten Mal nach Biel. Das innovative Familienunternehmen deckt das gesamte Spektrum der modernen Elektrotechnik ab und setzt sich mit viel Herzblut für das lokale Gewerbe, die Lehrlingsausbildung und Nachhaltigkeit ein.

mehr
29. September 2023

Parlamentarische Initiative «Klare Spielregeln für Bundesunternehmen im Wettbewerb mit Privaten» eingereicht!

Die völlig ungenügende Antwort des Bundesrates auf die überwiesene Motion von Andrea Caroni und die Motion von Beat Rieder grenzt für die Parlamentarische Gruppe «Fair ist anders» schon fast an Arbeitsverweigerung. Aus diesem Grund haben gestern die Ständeräte Andrea Caroni (FDP) und Beat Rieder (Mitte) sowie glp-Nationalrat Jürg Grossen (mit weiteren Mitgliedern des Nationalrats) eine Parlamentarischen Initiative gleichzeitig in beiden Räten eingereicht. Diese fordert klar definierte Leistungsaufträge für die Bundesunternehmen im Wettbewerb mit Privaten. Zudem müssen Rahmenbedingungen (insbesondere Verhaltensvorschriften, Transparenz und Kontrolle) geschaffen werden, die einen fairen Wettbewerb zwischen Bun-desunternehmen und privaten Unternehmen gewährleisten.

mehr
18. September 2023

Arbeitsstolz im Kanton Bern: Berner Verbände starten BEstouz-Kampagne

Der Verband Berner Arbeitgeber, der Berner Bauern Verband, der Gewerbeverband Berner KMU, der Handels- und Industrieverein des Kantons Bern und der Hauseigentümerverband Kanton Bern verstärken ihre Zusammenarbeit im Interesse des Wirtschafts- und Arbeitsplatzstandortes Bern. Dazu lancierten sie an der heutigen Sichlete auf dem Bundesplatz die gemeinsame Kampagne «BEstouz», die zum Ziel hat, die Identifikation von Arbeitnehmenden zum Kanton und dessen Unternehmertum zu fördern. 

mehr
14. September 2023

Wichtiger Meilenstein für fairen Wettbewerb erreicht – jetzt ist der Regierungsrat dringend gefordert!

Grosserfolg für die überparteiliche Arbeitsgruppe – in welcher alle Grossratsfraktionen vertreten sind – heute im bernischen Kantonsparlament: Das sehr deutliche JA zeigt den dringenden und zwingenden Handlungsbedarf für gleichlange Spiesse deutlich auf. Die überparteiliche Arbeitsgruppe erwartet nun vom Regierungsrat zeitnahe und konstruktive Lösungsvorschläge.

mehr
5. September 2023

Sorg du drfür, dass ds Bärn die richtige Lüt sitze = www.wählt-kmu.ch

Seit heute ist die gemeinsame Wirtschaftsplattform des Bernischen Arbeitgeberverbandes, des Handels- und Industrievereins des Kantons Bern (HIV) und des Gewerbeverbandes Berner KMU online. Die nationalen Wahlen 2023 werden für den Standort Schweiz richtungsweisend sein, da in den nächsten vier Jahren sehr viele, wirtschaftspolitisch relevante Vorlagen auf der Agenda stehen werden.

mehr